Kauf auf Rechnung
Ohne Versandkosten innerhalb Österreichs
Über 2 Mio. Artikel sind für Sie lieferbar
Merkliste
zur Kasse
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich Deutschland

Suchvorschläge

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}

Der Sieg des Abendlandes

Rodney Stark

37,10

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Gebunden, 432 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 132606

  • Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Unsere Empfehlungen aus der Kopp-Vital-Welt
Der Sieg des Abendlandes

Der Sieg der Vernunft: Wie das Christentum zu Freiheit, wirtschaftlicher Prosperität und westlichem Erfolg führte

Das Mittelalter, die menschheitsgeschichtlich gigantische Epoche zwischen dem 6. und dem 15. Jahrhundert, soll also »finster« und »dumpf« gewesen sein? Eine Karenzzeit der geistigen, kulturellen und lebenspraktischen Stagnation, die erst durch Reformation und Aufklärung beendet werden konnte? Alles Unfug! Das abwertende Mittelalter-Klischee, das wir alle seit Schultagen mehr oder weniger verinnerlicht haben, ist für den »Gegenaufklärer« Rodney Stark eine bloße Auswirkung anti-katholischer Propaganda des 18.Jahrhunderts und geht vollkommen fehl.

Das europäische Mittelalter, weist Stark mit vitaler Entschiedenheit nach, war vielmehr eine Epoche größter erfinderischer und wirtschaftlicher Blüte. Und das aus einem Grund: weil es das Christentum gab, dessen Theologie sich als ausgesprochen anpassungsfähig an stets sich verändernde Lebensumstände erwiesen hat. Diese zukunftsorientierte Theologie brachte ein Element immanenter Vernunft und Logik in die mittelalterliche Welt, das konsequent das rationale Wirtschaften und den wirtschaftlichen Fortschritt nach sich zog. Auf diese Weise, so Stark, konnte das Abendland in puncto ökonomischer Freiheit und Wohlstandsgewinnung alle anderen Zivilisationen auf die Plätze verweisen - mit Recht, auch wenn das heutige Europa, moralische Selbstzersetzung betreibend, das nicht wahrhaben will.

Eigenschaften


ISBN-13: 9783944872957

Infos: Gebunden, 432 Seiten

Gewicht: 650 Gramm

Größe (LxBxH): 21 14 3,6 cm

37,10

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Gebunden, 432 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 132606

  • Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
 
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Bitte schreiben Sie die erste Bewertung.

Die Ethik des Impfens

Die Ethik des Impfens


Die politische Eroberung unseres Körpers
Soll ich mich impfen lassen oder nicht? Soll ich andere aktiv von einer Impfung überzeugen - oder von ihr abraten? Ist eine staatliche Impfpflicht moralisch zu rechtfertigen?

Mehr Informationen
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT