Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich Deutschland
Logo ohne Versandkosten innerhalb Österreichs

Suchvorschläge

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}

Was heißt persönliche Verantwortung in einer Diktatur

Hannah Arendt

(4)

10,30

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Taschenbuch, 92 Seiten

Lieferstatus: kurzfristig lieferbar

Artikelnummer: 132977

  • Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Unsere Empfehlungen aus der Kopp-Vital-Welt
Was heißt persönliche Verantwortung in einer Diktatur

Wie handelt man richtig, wenn das moralische »Richtig« dem gesetzlichen »Richtig« widerspricht?

Wie reagiert man auf Missachtungen der Menschenrechte durch höchste Regierungsinstanzen? Wie können wir urteilen über die, in deren Haut wir nicht stecken? Mit diesen Fragen, die Hannah Arendt bereits vor über 50 Jahren beschäftigten, werden wir heute wieder verstärkt konfrontiert. Damals wie heute gilt: Persönliche Verantwortung muss sich von politischer Verantwortung unterscheiden. In Arendts klarer und bestechender Sprache gibt dieser wiederentdeckte Aufsatz Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Zeit.

Die einen handelten aus Überzeugung, andere hielten es für ihre Pflicht, zu tun, was verlangt wird, und wieder andere schwiegen oder handelten »unverantwortlich« und zogen sich ins Private zurück. Indem Arendt das Verhalten der Menschen unter diktatorischer Herrschaft untersucht, stellt sie noch heute höchst aktuelle Fragen: Was heißt persönliche Verantwortung in Zeiten, in denen bürgerliche Freiheitsrechte eingeschränkt werden? Was hat es trotz der vielen, mitunter lautstark geäußerten Meinungen, mit der allgemeinen Furcht zu urteilen, auf sich? Wohin führt das Argument des »kleineren Übels«? Und das des Sachzwangs?

»Die Trennungslinie zwischen denen, die denken wollen und deshalb für sich selbst urteilen müssen, und denen, die sich kein Urteil bilden, verläuft quer zu allen sozialen Unterschieden, quer zu allen Unterschieden in Kultur und Bildung. In dieser Hinsicht kann uns der totale moralische Zusammenbruch der ehrenwerten Gesellschaft während des Hitlerregimes lehren, dass es sich bei denen, auf die unter solchen Umständen Verlass ist, nicht um jene handelt, denen Werte lieb und teuer sind und die an moralischen Normen und Maßstäben festhalten; man weiß jetzt, dass sich all dies über Nacht ändern kann, und was davon übrig bleibt, ist die Gewohnheit, an irgendetwas festzuhalten.

Viel verlässlicher werden die Zweifler und Skeptiker sein, nicht etwa, weil Skeptizismus gut und Zweifel heilsam ist, sondern weil diese Menschen es gewohnt sind, Dinge zu überprüfen und sich ihre eigene Meinung zu bilden.

Am allerbesten werden jene sein, die wenigstens eins genau wissen: dass wir, solange wir leben, dazu verdammt sind, mit uns selbst zusammenzuleben, was immer auch geschehen mag.«

Hannah Arendt

Eigenschaften


ISBN-13: 9783492238281

Infos: Taschenbuch, 92 Seiten

Gewicht: 109 Gramm

Größe (LxBxH): 18,6 12 1,2 cm

10,30

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Taschenbuch, 92 Seiten

Lieferstatus: kurzfristig lieferbar

Artikelnummer: 132977

  • Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
 
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Produktbewertungen zu "Was heißt persönliche Verantwortung in einer Diktatur"
Das sagen unsere Kunden über uns:

5.0 / 5.0

Tassilo

Äußerst interessant und erhellende Lektüre. Hanna Arendt zeigt uns auf, was auch heute totalitär ist und was man zumindest tun kann, wenn man nicht auf der Seite der Macht steht.

28.04.2021

Verifizierte Bewertung

4.0 / 5.0

Eigenverantwortung

Sehr interessante Themen und Denkansätze mit klaren Aussagen. Leider mitunter etwas anstrengend zu lesen, weil oft sehr lange Sätze. Ich musste manche Sätze immer wieder einmal zweimal lesen, um deren Inhalt zu erfassen. Dies mag auch daran liegen, dass die Satzformulierungen wie auch die Wortwahl an sich schon oft eine sehr hohe "Informationsdichte" aufweisen, was das Leser"hirn" fast durchgehend stets voll beansprucht. Ein Nachformulieren mancher Sätze als Kontrolle, den Inhalt auch erfasst zu haben, ist eine Herausforderung! Aber es ist durch und durch Qualitätsliteratur.

29.03.2021

Verifizierte Bewertung

5.0 / 5.0

Sapere aude

Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe. Gerade in dieser Zeit eine Pflichtlektüre um wieder Boden unter den Füßen zu finden.

14.12.2020

Verifizierte Bewertung

5.0 / 5.0

Friedh.

Unbedingt empfehlenswert! Hannah Arendt stellt das Phänomen des Bösen im richtigen, im trivialen Alltagskontext dar. Dadurch wird der Handlungsraum der persönlichen Verantwortung in einer klaren, nicht moralisierenden Weise beschreibbar. Das abschließende Essay von Marie Luise Knott öffnet den Verständniszugang zur Sichtweise Arendts.

06.12.2020

Verifizierte Bewertung

Covid-19: Die  ganze  Wahrheit

Covid-19: Die ganze Wahrheit


Politik und Pharmaindustrie blind zu vertrauen, könnte der schlimmste Fehler Ihres Lebens sein.
Der New-York-Times-Bestsellerautor Dr. Joseph Mercola und Ronnie Cummins, Gründer und Leiter der Organic Consumers Association, haben sich zusammengetan...

Mehr Informationen
Nach oben
×
kopp-verlag.de

138.127
Kundenbewertungen

4.91 / 5.0
SEHR GUT

mehr Infos