Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Was der Seele gut tut

Anselm Grün

6,20

Verlag: Herder

Gebunden, 157 Seiten

Lieferstatus: lieferbar innerhalb 2-3 Tagen

Artikelnummer: 137442

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Was der Seele gut tut

Die schönsten Texte Anselm Grüns: Entdecken Sie den Reichtum der eigenen Seele!

Was brauchen wir wirklich, um gut zu leben und glücklich zu werden? Unsere Seele sagt es uns: Wir brauchen Wurzeln und Flügel, Weite und Klarheit, gute Räume der Entfaltung und Orte der Stille, der Konzentration und Geborgenheit. Unsere Seele lebt von der Freundschaft, die uns inspiriert und von Beziehungen, in denen wir Halt finden. Und sie braucht Emotionen wie Freude, die sie aufblühen lassen. Wenn wir nach innen gehen, finden wir zu uns selber. Dann kommen wir in Berührung mit einer Quelle, die uns lebendig hält.

Belebend, inspirierend. Balsam für den Alltag.


 

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Herder

ISBN-13: 9783451005596

Infos: Gebunden, 157 Seiten

Verpackungsgewicht: 164 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 15,6 10,8 1,8 cm

6,20

Verlag: Herder

Gebunden, 157 Seiten

Lieferstatus: lieferbar innerhalb 2-3 Tagen

Artikelnummer: 137442

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Bitte schreiben Sie die erste Bewertung.

Das große Erwachen

Das große Erwachen

Wie wir die Pläne des Tiefen Staates zur Kontrolle der Menschheit zum Scheitern bringen!

Die Globalisten haben unsere Zukunft bereits durchgeplant. Sie wollen sie so gestalten, dass wir von ihren giftigen Chemikalien, Medikamenten und Impfstoffen krank werden. Sie stellen sich eine dystopische Welt der Zensur, der Sozialkredit-Ratings und der digitalen Währungen vor, eine Zukunft aus winzigen Häusern und fleischlosen Mahlzeiten, eine Zukunft, in der die »nutzlosen Esser« an die virtuelle Realität angeschlossen sind und in der man ihnen Halluzinogene verabreicht, sodass sie sich nicht mehr gegen ihre politischen Herren auflehnen.

Jetzt zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT