Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Voltaire - Friedrich der Große. Briefwechsel

Friedrich der Große, Voltaire, Hans Pleschinski (Hrsg.)

12,95

Verlag: Anaconda

Gebunden, 656 Seiten

Lieferstatus: lieferbar innerhalb 2-3 Tagen

Artikelnummer: 137762

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Voltaire - Friedrich der Große. Briefwechsel

Schriftliches Monument einer folgenreichen Hassliebe

Den preußischen König Friedrich II. (1712-1786) verband eine nicht immer ungetrübte, aber dennoch lebenslange Freundschaft mit dem französischen Dichter und Philosophen Voltaire (1694-1778). Der Preußenkönig wollte sich als Monarch klar von seinem militaristisch geprägten Vater Friedrich Wilhelm I. abgrenzen und entwarf, auch unter dem Einfluss des Aufklärers Voltaire, die Regierungsform des aufgeklärten Absolutismus. Dokument des fruchtbaren Gedankenaustauschs zwischen den beiden großen Männern ist ein umfangreicher Briefwechsel, der hier in der meisterhaften Übersetzung von Hans Pleschinski vorliegt.

»Es gibt nichts Ähnliches in der Literaturgeschichte.« George P. Gooch, englischer Historiker

Intensive Korrespondenz zwischen Deutschlands berühmtestem Monarchen und Frankreichs berühmtestem Philosophen: Absolutistische Macht trifft auf aufgeklärten Geist!

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Anaconda

ISBN-13: 9783730612156

Infos: Gebunden, 656 Seiten

Verpackungsgewicht: 525 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 19,2 13 3,6 cm

12,95

Verlag: Anaconda

Gebunden, 656 Seiten

Lieferstatus: lieferbar innerhalb 2-3 Tagen

Artikelnummer: 137762

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Bitte schreiben Sie die erste Bewertung.

Freie Waffen für den Eigenschutz

Freie Waffen für den Eigenschutz

Deutschland ist unsicherer denn je, und das nicht nur für Frauen!

Wir befinden uns in einem Zeitalter des fortschreitenden Zerfalls der inneren Sicherheit. Es tummeln sich so viele Kriminelle auf unseren Straßen wie nie zuvor. Und das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht. Wenn der Staat seinen Aufgaben nicht mehr nachkommt und man Angriffe auf Leib und Leben befürchten muss, dann ist es an der Zeit, sich selbst zu schützen. Genau das kann man mit freien Waffen, die dabei helfen, sich adäquat zu verteidigen.

Jetzt zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT