Logo ohne Versandkosten innerhalb Österreichs

Suchvorschläge

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}
Die öffentliche Meinung

Teilen

Die öffentliche Meinung_small

Die öffentliche Meinung

Walter Lippmann

26,80

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Gebunden, 376 Seiten

Lieferstatus: kurzfristig lieferbar

Artikelnummer: 129208

  • Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Unsere Empfehlungen aus der Kopp Vital Welt
Die öffentliche Meinung

Gelenkte Demokratie

Der Klassiker zur Meinungsmanipulation ist aktuell wie nie Walter Lippmann gilt als einer der einflussreichsten Propagandisten einer durch Manipulation gelenkten Demokratie. Sein 1922 erschienenes Buch gilt als ein Klassiker in Sachen Manipulation und Beeinflussung der öffentlichen Meinung.

Weil die Durchschnittsbürger in einer Demokratie damit überfordert seien, komplexe gesellschaftliche Zusammenhänge zu durchschauen, entwickelte er das Konzept einer gelenkten Demokratie, um die Meinung der Masse mithilfe manipulativer Techniken zu steuern. Seine Methoden der Meinungsbeeinflussung sind heute aktueller denn je.

Eigenschaften


ISBN-13 : 9783864892233

Infos: Gebunden, 376 Seiten

Gewicht: 625 Gramm

Größe (LxBxH): 22 14,5 3,6 cm

26,80

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Gebunden, 376 Seiten

Lieferstatus: kurzfristig lieferbar

Artikelnummer: 129208

  • Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Stimmen zum Buch
Norbert Häring

»Walter Lippmann war ein ungemein einflussreicher Journalist und Medientheoretiker. Seine Schrift Die öffentliche Meinung aus dem Jahr 1922 war ein Vorläufer des vielleicht noch einflussreicheren Buches Propaganda von Edward Bernays. Die beiden waren Pioniere der systematischen Beeinflussung der öffentlichen Meinung durch die Schaffung von Stereotypen und das Erzeugen von Bildern.«
Norbert Häring

medienblog.hypotheses

»Dieses Buch sollte man lesen, wenn man verstehen will, wie Meinungsbildung funktioniert, welche Rolle dabei der Journalismus spielt und welche die Mächtigen, die die Redaktionen füttern.«
medienblog.hypotheses

 
Unsere Empfehlungen aus der Kopp Vital Welt
Nach oben