Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Top Suchanfragen

Vitamin D3

CDL

DMSO

Die große Täuschung

Rizinusöl

WHO-Pandemievertrag

Praxisbuch Methylenblau

Kollagen Pulver

Kopp Vital

Nattokinase

Psychologie der Massen

Top Kategorien

Bücher Neu

RestSeller

Kopp Vital-Produkte

Schnäppchen

Pfeffersprays

Der Fall Ulrike Guérot

Gabriele Gysi (Hrsg.)

14,40

Verlag: Westend

Paperback, 95 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 138335

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Der Fall Ulrike Guérot

Die hohe Schule der Denunziation

Die Politologin Ulrike Guérot war einst im Mainstream hoch angesehen. Mittlerweile gilt sie zumindest als »umstritten«, mithin als prominente Stimme der »Querdenker« oder sogar als Verfechterin von »Verschwörungstheorien«. Wie konnte es so weit kommen? Und wie viel gilt die Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit an deutschen Universitäten noch?

Ulrike Guérot musste erst ihren Sitz in der Sachbuchjury des NDR räumen, dann ihre Professur an der Universität Bonn. Wie konnte es so weit kommen?

Existenzkampf: Ulrike Guérot wurde von der Universität Bonn entlassen; nun kämpft sie um ihren Ruf und Broterwerb als Akademikerin

Vom medial »umstrittenen« bis zum arbeitslosen Professor ist es im heutigen Deutschland ein kurzer Weg. In der Welt der Wissenschaft bedeutet »streiten« eigentlich so viel wie »hinterfragen« oder auch »nachforschen«, worin schlussendlich die wesentliche Arbeit der Forschung besteht. Doch wie kann es sein, dass heutzutage nicht Meinungen, sondern vor allem Menschen »umstritten« sind, weil sie eine solche geäußert haben?

Zwar dreht sich das Buch um den »Fall Guérot«, doch zugleich legt es die Mechanismen offen, mit der der Mainstream die »einzig legitime Meinung« zementieren will. Zu den wichtigsten Einsichten der neuzeitlichen Aufklärung gehört, dass Kritik und Skepsis ein Motor des Fortschritts sind. Nur so kann sich eine Gesellschaft demokratisch weiterentwickeln. 

Wie viel ist die Meinungsfreiheit an den Universitäten heute noch wert?

Wenn Sie Ulrike Guérot bei ihrem Kampf um Meinungsfreiheit unterstützen und mehr darüber erfahren wollen, mit welchen Mechanismen die Ausgrenzung von »Abweichlern« heute funktioniert, sei Ihnen das Buch herzlich empfohlen.

Mit einem Kauf des Buches können Sie Ulrike Guérot bei ihrem Kampf um die Meinungsfreiheit unterstützen.

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Westend

ISBN-13: 9783864894503

Infos: Paperback, 95 Seiten

Verpackungsgewicht: 156 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 21,5 13,5 0,8 cm

14,40

Verlag: Westend

Paperback, 95 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 138335

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Bitte schreiben Sie die erste Bewertung.

WHO-Pandemievertrag: Der finale Angriff auf Ihre Freiheit

WHO-Pandemievertrag: Der finale Angriff auf Ihre Freiheit

Die dunklen Pläne der WHO: permanente Pandemien, Impfzwang und totale Überwachung

Lockdowns, Ausgangssperren, Kontaktverbote, Schul- und Geschäftsschließungen, Masken- und Testzwang, Quarantäne und Impfdruck - all das ist nichts gegenüber den Plänen, die die WHO noch in diesem Jahr beschließen will.

Hinter verschlossenen Türen und vor der breiten Öffentlichkeit verborgen, werden düstere Pläne für eine globale Gesundheitsdiktatur geschmiedet.

Zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT