Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Das Netzwerk der Kinderschänder

Werner Reichel

24,90

Verlag: Frank&Frei

Gebunden, 250 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 138419

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Das Netzwerk der Kinderschänder

Politischer und sexueller Kindesmissbrauch: zwei Seiten einer Medaille

Im linken Milieu kommt es seit Jahrzehnten immer wieder zu systematischem Kindesmissbrauch. Wenn diese Fälle trotz der politischen und medialen Schweigemauer in der Öffentlichkeit bekannt werden, weisen sie in der Regel dasselbe Muster auf: Viele Opfer, aber kein oder nur ein Täter. Politisch korrekte Haltungsmedien verharmlosen und relativieren solche Taten.

  • In den Heimen des roten Wiens wurden Tausende Kinder misshandelt und missbraucht, aber niemand jemals dafür zur Verantwortung gezogen.
  • Der Kommunist und Kinderschänder Otto Mühl wird bis heute von der Kunstszene verehrt. 
  • Dass in den 1980er-Jahren Teile der grün-alternativen Bewegung Sex mit Kindern legalisieren wollten, ist bis heute ein Tabuthema in Österreich. 
  • Im Fall Natascha Kampusch ignorierten die Behörden Hinweise auf Mittäter und politische Verstrickungen. 
  • Trotz Tausender sichergestellter Daten konnte in der Causa Florian Teichtmeister kein Kinderpornonetzwerk ausgehoben werden. etc.

In diesen und anderen Fällen verhinderten »Ermittlungspannen«, politische Interventionen, mysteriöse Selbstmorde und/oder das Desinteresse von Behörden und Medien, dass diese umfassend aufgeklärt und mutmaßliche Netzwerke ausgehoben werden konnten. Werner Reichel (Kickl muss weg, Gegen das Vergessen) erklärt,

  • warum es im linken Milieu in Österreich immer wieder zu Fällen von systematischem und organisiertem Kindesmissbrauch kommt, 
  • warum politischer und sexueller Kindesmissbrauch Hand in Hand gehen, 
  • warum die Linke gegenüber missbrauchten Kindern in der Regel empathielos ist – außer sie kann diese Fälle politisch instrumentalisieren, 
  • warum Frühsexualisierung, Drag-Queen-Lesungen und Geschlechtsumwandlungen bei Minderjährigen Kindesmissbrauch sind.

Reichel weist nach, dass der Missbrauch von Kindern ein zentrales politisches Instrument der Linken und Bestandteil ihrer neomarxistischen Ideologie ist. Kinder sind ihre Werkzeuge und Objekte, um ihre Utopien und Perversionen umsetzen bzw. ausleben zu können. Die sexuelle Revolution frisst unsere Kinder.

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Frank&Frei

ISBN-13: 9783903236820

Infos: Gebunden, 250 Seiten

Verpackungsgewicht: 394 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 21 14 1,6 cm

24,90

Verlag: Frank&Frei

Gebunden, 250 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 138419

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Bitte schreiben Sie die erste Bewertung.

Das große Erwachen

Das große Erwachen

Wie wir die Pläne des Tiefen Staates zur Kontrolle der Menschheit zum Scheitern bringen!

Die Globalisten haben unsere Zukunft bereits durchgeplant. Sie wollen sie so gestalten, dass wir von ihren giftigen Chemikalien, Medikamenten und Impfstoffen krank werden. Sie stellen sich eine dystopische Welt der Zensur, der Sozialkredit-Ratings und der digitalen Währungen vor, eine Zukunft aus winzigen Häusern und fleischlosen Mahlzeiten, eine Zukunft, in der die »nutzlosen Esser« an die virtuelle Realität angeschlossen sind und in der man ihnen Halluzinogene verabreicht, sodass sie sich nicht mehr gegen ihre politischen Herren auflehnen.

Jetzt zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT