Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Arthrose heilen mit dem Shaolin-Prinzip

Dr. med. Siegbert Tempelhof, Dai-Sifu Bahri Erdogan

5,99

Verlag: Gräfe und Unzer

Paperback, 143 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 136872

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Arthrose heilen mit dem Shaolin-Prinzip

Die Shaolin-Prinzipien für ein Leben ohne Schmerzen!

Aktuelle Erkenntnisse der Schulmedizin zur Arthrose als Systemerkrankung. Effektive Übungen zur Schmerzlinderung und Verzögerung des Beschwerdebeginns bei Arthrose. Shaolin-Mönche: Kampf-, Gelenk- und Lebenskunst für gesunde Gelenke.

Was Sie mit dem Shaolin-Prinzip erreichen können:

  • Arthrose-Schmerzen lindern
  • Achtsamkeit für den Körper entwickeln
  • Ursachen der Arthrose erkennen und beheben
  • Gespür für gelenkfreundliches Verhalten entwickeln
  • Wichtigen Einfluss der Psyche auf Gelenkgesundheit kennenlernen
  • Mehr Beweglichkeit

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Gräfe und Unzer

ISBN-13: 9783833870873

Infos: Paperback, 143 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Verpackungsgewicht: 310 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 20 16,5 1 cm

5,99

Verlag: Gräfe und Unzer

Paperback, 143 Seiten, durchgehend farbig illustriert

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 136872

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Bitte schreiben Sie die erste Bewertung.

Das große Erwachen

Das große Erwachen

Wie wir die Pläne des Tiefen Staates zur Kontrolle der Menschheit zum Scheitern bringen!

Die Globalisten haben unsere Zukunft bereits durchgeplant. Sie wollen sie so gestalten, dass wir von ihren giftigen Chemikalien, Medikamenten und Impfstoffen krank werden. Sie stellen sich eine dystopische Welt der Zensur, der Sozialkredit-Ratings und der digitalen Währungen vor, eine Zukunft aus winzigen Häusern und fleischlosen Mahlzeiten, eine Zukunft, in der die »nutzlosen Esser« an die virtuelle Realität angeschlossen sind und in der man ihnen Halluzinogene verabreicht, sodass sie sich nicht mehr gegen ihre politischen Herren auflehnen.

Jetzt zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT